Katzenhilfe Hannover e.V.
Katzenhilfe Hannover e.V.

Ich bin Charlie

und habe einen Sturz aus der 5. Etage schwer verletzt überlebt

Ich und die Katzenhilfe, wir brauchen Ihre/Eure Hilfe!

Eines Tages kam ein Notruf bei der Katzenhilfe Hannover rein, in dem es um mich ging. Ich bin ein 4 Monate alter Kater, heiße Charlie und ich bin von einer Dachterrasse gestürzt, weil diese nicht vernetzt war. Ich bin fünf Etagen tief gefallen und dort schwer verletzt auf dem Asphalt liegen geblieben.

Passanten haben mich gefunden und den Tiernotruf abgesetzt.

So wurde ich über die Feuerwehr Hannover in die Tierärztliche Hochschule gebracht und hier wurde sofort alles getan, um mein Leben zu retten.

 

Meine Halterin konnte ermittelt werden. Sie hat alle medizinisch notwendigen Behandlungen bezahlt (in vierstelliger Höhe), war aber nach den lebensrettenden Notversorgungen nicht mehr in der Lage, mich noch weiter behandeln zu lassen bzw. weiter zu betreuen. Außerdem möchte sie keinen weiteren Unfall riskieren, da eine Vernetzung der Dachterrasse nicht möglich ist.

 

Die Katzenhilfe hat mich nach reiflicher Überlegung übernommen, da sie mir eine Chance auf Leben geben wollten. Hätten sie das nicht getan, hätte meine bisherige Halterin mich und meinen Bruder auf den Bauernhof zurückgebracht, von dem sie uns mitgenommen hatte, obwohl ich derzeit noch intensiv behandelt werden muss.

 

Ich habe mir bei dem Sturz schwere Verletzungen zugezogen

  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Oberkieferbruch
  • Lungenriss und Lungenblutungen
  • Pneumothorax
  • Multiple Schädelfrakturen im Nasen- und Augenbereich
  • Hautabschürfungen und Platzwunden
  • Derzeitige Lähmung rechtsseitig, die sich im Schädeltrauma begründet.

 

All diese Verletzungen haben glücklicherweise nicht dazu geführt, mich aufzugeben, denn sie sind behandelbar und ich will leben.

 

Die Katzenhilfe Hannover hat mich und meinen Bruder am 30.07. übernommen und lässt mir die entsprechenden Behandlungen zukommen, damit ich ein weitestgehend unbeschwertes Leben führen kann. Ich bin so froh, dass sie mir helfen.

 

Ich lebe derzeit auf einer Pflegestelle der Katzenhilfe und werde täglich zum Tierarzt gebracht. Außerdem bekomme ich Physiotherapie, Massagen und werde bei meinen Geh-Übungen unterstützt, um meine derzeitigen Defizite zu beseitigen.

 

Seit ich hier bin, mache ich täglich kleine, aber stetige Fortschritte. Die kurzen Physiotherapieeinheiten, die ich 6 mal täglich bekomme, und auch die nervenmobilisierenden Massagen haben schon sehr geholfen.

Zuerst konnte ich die rechte Körperhälfte nur ganz wenig bewegen. Meine derzeitige Katzenmami sagt: „Der Stellreflex auf der rechten Vorderpfote und auch auf der rechten Hinterhand waren arg gestört.“ Und ich hab sie am Telefon zu einer anderen Katzenmami sagen hören, „dass sie unter den täglichen Injektionen und Übungen die ersten Erfolge erzielen konnte“. Das hört sich doch schon gut an.

 

Derzeit ist es noch so, dass ich mich zwar schon wieder ganz gut bewegen kann, dass ich aber das meiste über meine linke Körperhälfte mache – umdrehen zum Beispiel. Deshalb mache ich fleißig mit bei der intensiven Physiotherapie und den Geh-Übungen, weiß aber noch nicht, ob ich die Schwierigkeiten auf meiner rechten Körperhälfte ganz los werde.

 

Den Oberkieferbruch hatte meine letzte Halterin aus Kostengründen nicht mehr operativ korrigieren lassen, und als die Katzenmamis von der Katzenhilfe Hannover mich in der TiHo abgeholt haben, hat der Arzt ihnen gesagt, dass es nun zu spät sei, den Kiefer noch operativ richten zu lassen, da er bereits schief angewachsen ist. Ein erneuter Bruch mittels einer OP (um die Fehlstellung zu beseitigen) ist nicht möglich, da es sich nunmal um meinen Oberkiefer handelt.

Ich kann aber trotzdem gut fressen. Die Fehlstellung, die ich von dem Sturz zurückbehalten habe, stört mich nicht. Allerdings werde ich mir wohl ein paar der „neuen“ Zähne ziehen lassen müssen, da ich mit dem jetzigen Milchgebiss schon einen recht engen Kiefer habe. Das wird täglich kontrolliert bei mir.

 

Meine Lungenaktivität ist jetzt schon besser, auch hier mache ich Fortschritte.

 

Leider sind meine Behandlungen sehr, sehr teuer und die Katzenhilfe Hannover bezieht keine Fördermittel (aus Städten oder Kommunen) für ihre Tierschutzarbeit und bestreitet all ihre Tierschutzarbeit rein aus Mitgliedsbeiträgen und durch Spenden.

 

Meine Katzenmami sagt immer: „Der Charlie ist ein ganz entzückender kleiner Kerl und ein Kämpfer.“ Das höre ich gern.

Ich mache die täglichen Übungen tapfer mit und erhole mich langsam.

Ich wohne auf der Pflegestelle mit meinem Bruder Archie zusammen und ich bin so froh, dass Archie da ist, denn ich brauche ihn. Wir beiden Brüder werden jeden Tag ein bisschen mehr zusammen gelassen, allerdings nur unter Aufsicht, da ich wegen meiner Verletzungen noch nicht toben darf.

 

Wir hoffen, dass Ihr/Sie uns alle unterstützt, da die anstehenden Behandlungen finanziell eine große Herausforderung für die Katzenhilfe sind.

 

Außerdem wünschen wir uns, eine liebe Familie zu finden, die mich und meinen Bruder Archie adoptieren und uns so bald wie möglich ein neues Zuhause geben, auch wenn ich vielleicht kleine Defizite zurückbehalten werde.

 

Auf Grund meiner Krankengeschichte dürfen Archie und ich nur in eine Wohnung mit vernetztem Balkon einziehen. Freigang kommt für uns nicht in Frage.

 

Bitte helft uns. Wir werden auch regelmäßig über meine Fortschritte und meinen weiteren Weg berichten.

 

Commerzbank Hannover,

IBAN DE64 2508 0020 0107 9104 00

oder über den Paypal-Button
unter dieser Meldung.

 

Liebe Grüße und Danke

Eurer Charlie

mit Archie

und dem Team der Katzenhilfe Hannover

Wir brauchen Sie !!!

 

 

Sie haben Interesse, uns aktiv zu unterstützen? Das würde uns freuen und unserer Arbeit sehr helfen. Hier benötigen wir besonders dringend Unterstützung:

 

Aufnahmeplätze für Katzen, die dann in ein neues Zuhause vermittelt werden.

 

Mithilfe bei unseren Veranstaltungen Sommerfest und Weihnachtsbasar (Auf- und Abbau, Standbetreuung etc.)

 

Betreuung von Futterstellen im Stadtgebiet

 

Dauerpflegeplätze für nicht zu vermittelnde Katzen.

 

 

Weitere Infos unter

Wir brauchen Ihre Hilfe ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katzenhilfe Hannover e.V.