Katzenhilfe Hannover e.V.
Katzenhilfe Hannover e.V.

Smoky hat seine Augen-untersuchung gemeistert

Ein erstes Update

Wir wollen ein kurzes Update zu Smoky geben:
 
Leider hat sich unser Verdacht bestätigt. Der Facharzt für Augenheilkunde hat uns diese Woche bescheinigt, dass Smoky auf seinem verbliebenen Auge nur noch wenig bis gar nicht mehr sehen kann!
Eine Infektion des Auges, die in der Vergangenheit nicht behandelt wurde, hat dieses so weit geschädigt, dass der Kater kaum noch sehen kann. Therapieren kann man diesen Schaden jetzt nicht mehr, da das Auge lebenslang beeinträchtigt bleiben wird.
 
Zudem wurde in der Untersuchung festgestellt, dass der arme Smoky auch einen Fremdkörper im Auge hatte, der am gleichen Tag in Narkose operativ entfernt worden ist. Ein Stück einer Granne hatte sich in die Hornhaut des Auges gebohrt und belastete dieses zusätzlich stark, was dem armen Smoky auch Schmerzen bereitete.
Nun bekommt Smoky täglich Augensalbe und -tropfen und er wird in ca. 14 Tagen erneut dem Arzt vorgestellt.
 
Smoky kämpfte bisher auf der Straße ums Überleben und das mit dem Handicap, dass er fast blind und einäugig ist.
Wir sind sehr froh ihn nun in unserer Obhut zu haben, denn früher oder später wäre er auf der Straße komplett untergegangen.
 
Smoky ist ein lieber Kater, der aber noch etwas schüchtern ist. Dies begründet sich darin, dass er kaum sehen kann und alles um ihn herum „neu“ ist. Er ist aber nicht panisch, sondern zeigt sich eher devot. Laute Geräusche und schnelle Bewegungen, die er nicht gleich zuordnen kann, machen ihm Angst. Er kauert sich dann in eine Ecke und zeigt sich abwartend.
 
Wir suchen für Smoky jetzt schon Interessenten, die dem Kater ein ruhiges und behütetes Zuhause schenken wollen. Ein passender Artgenosse sollte vorhanden sein, denn Smoky mag andere Katzen.
Aufgrund seines Handicaps wird Smoky nur in Wohnungshaltung mit katzensicherem Balkon (das ist Voraussetzung) oder katzensicherem Garten vermittelt. Die neuen Besitzer sollten viel Geduld mitbringen, da Smoky länger braucht, um sich orientieren und anpassen zu können. Ein Haushalt mit Kleinkindern ist für den schreckhaften Kater nicht geeignet.

6.6.2021

Smoky

Wir wollen helfen und brauchen Unterstützung

Wir danken Kirstin S. ganz herzlich für die Übernahme der Namenspatenschaft

 

Der arme Kater irrte seit Wochen durch einen Stadtteil und versuchte an Mülltonnen etwas Fressbares zu finden.
Über die letzten Monate meldete man uns diesen Kater immer wieder und jedesmal verschwand er so schnell, wie er auch auftauchte. Recherchen, ob dieser Kater ein Zuhause hat, sind regelmäßig im Sande verlaufen. Flugblätter, Tierschutzverzeichnis, Tasso: keiner vermisste ihn.
 
Nach der kalten Jahreszeit tauchte er wieder kontinuierlich auf, insbesondere in der Dämmerung. Inzwischen sah man ihm das Leben auf der Straße auch deutlich an. Er war übersät mit Zecken und Flöhen, hatte ein mäßiges Körpergewicht, Wurmbefall und ein schlimmes Auge.
Wir vermuten, dass der Kater nur noch wenig bis gar nicht mehr sehen kann und obwohl er eine gewisse Scheuheit hat, wollten wir ihn, nachdem wir ihn kastrieren lassen haben, nicht in sein Revier zurücksetzen.
 
Demnächst stellen wir den Katermann einem Augenspezialisten vor und wir hoffen, dass das ihm verbliebene Auge noch nicht ganz so schwer in Mitleidenschaft gezogen ist.

Zur Zeit päppeln wir ihn und würden uns über Unterstützung sehr freuen.

30.5.21

 

Mehr über Unterstützung durch Spenden

Mehr über Unterstützung durch Patenschaften

Wir brauchen Sie !!!

 

 

Sie haben Interesse, uns aktiv zu unterstützen? Das würde uns freuen und unserer Arbeit sehr helfen. Hier benötigen wir besonders dringend Unterstützung:

 

Aufnahmeplätze für Katzen, die dann in ein neues Zuhause vermittelt werden.

 

Mithilfe bei unseren Veranstaltungen Sommerfest und Weihnachtsbasar (Auf- und Abbau, Standbetreuung etc.)

 

Betreuung von Futterstellen im Stadtgebiet

 

Dauerpflegeplätze für nicht zu vermittelnde Katzen.

 

 

Weitere Infos unter

Wir brauchen Ihre Hilfe ...

 

 

Direkt spenden mit Paypal:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katzenhilfe Hannover e.V.