Katzenhilfe Hannover e.V.
Katzenhilfe Hannover e.V.

Archiv 2014-2019

Achtung - Änderung bei den Bankverbindungen!

 

Zum 31.12.2019 wird das Konto bei der Postbank Hamburg aufgelöst. 

Wir bitten nur noch das Konto bei der Commerzbank Hannover

IBAN DE64 2508 0020 0107 9104 00 zu verwenden.

Vielen Dank!

Wir suchen dringend einen Lagerraum!

 

Wir suchen dringend eine günstige Unterstellmöglichkeit, da
unser bisheriges Lager aufgrund von Schulsanierungen nicht mehr zur Verfügung steht.
Wer weiß von einem Raum von circa 20 m2 im Raum Linden, den wir günstig mieten können?
Sprechen Sie uns an!

Weihnachtsbasar 2019!

 

Am 01.12.2019 fand unser diesjähriger Weihnachtsbasar statt. In den Räumen der IGS Linden gab es viele Stände mit Kunsthandwerk, einen Flohmarkt, Kaffee und Kuchen und ausserdem unsere beliebte Tombola, an der viele Leute ihr Glück versuchten. All das war mit viel Vorbereitungsarbeit verbunden, die von den engagierten Helfern und Tierschützern erledigt wurde.

 

Alle Einnahmen aus dem Weihnachtsbasar fließen direkt in den Tierschutz: es werden Katzen tierärztlich versorgt, bei Helfern aufgenommen und in neue liebevolle Zuhause vermittelt.

 

Wir danken all unseren Helferinnen und Helfern, unseren vielen Besuchern und allen, die uns wieder so tatkräftig unterstützt haben!

Wir wünschen allen Mitgliedern, Pat*innen, Helfer*innen und Katzenfreund*innen besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

 

Daneben bedanken wir uns von ganzen Herzen für die Spenden, die uns erreicht haben. Mit diesen Mitteln können wir einiges bewegen und den vielen Katzen in Not helfen.

 

Wir sind vom 24.12.2019 bis zum 01.01.2020 telefonisch
nicht erreichbar. Bitte wenden Sie sich in dringenden Notfällen an die nächste Polizeidienststelle oder aber an das Tierheim Hannover.

 

Vielen lieben Dank,

Ihr Katzenhilfe-Team

Update Tierschutzarbeit

 

Bis Anfang Juni 2019 hatten wir bereits weit über  100 Katzen versorgt. Einige von diesen Tieren haben wir vermittelt. Andere befinden sich noch in Aufnahmestellen oder auf Patenplätzen, da diese aufwendige Genesungsphasen durchlaufen müssen.

 

Wir sind froh, die Kastrationsverordnung durchgesetzt zu haben, denn anhand dieser Zahlen (Stand 05.04.19) ist erkennbar, dass die bisher „unbekannten Katzenfütterer“ in Anlehnung an die Verordnung, die Katzen nun melden, damit wir diese kastrieren und registrieren lassen können.

 

Da diese Kastrationsaktionen allerdings sehr kostenintensiv sind, zumal es meist nicht nur bei den Kastrationen bleibt (zusätzliche Zahnsanierungen, Parasitenbehandlung oder Versorgung von Verletzungen) und auch jede Katze mittels Transponder versehen und in den zentralen Haustierregistern gemeldet wird, würden wir uns über finanzielle Unterstützung sehr freuen. 

 

Jede Spende zählt und gewährleistet unsere kontinuierliche Tierschutzarbeit als kleiner Verein, der keine öffentlichen Mittel bezieht.

 

Vielen lieben Dank! Wir werden Sie weiterhin über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten.

 

Das Team der Katzenhilfe Hannover e.V.

 

P.S. Weitere Infos, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie hier. Oder werden Sie Mitglied, Infos dazu finden Sie hier.

Auch die HAZ berichtet am 28.06.2019 über die Rettung der Katzen:


Mann lebt mit 67 Katzen in Dreizimmerwohnung

Die Liebe zu seinen Katzen ist einem Laatzener über den Kopf gewachsen: In seiner Dreizimmerwohnung vermehrten sich seine Tiere unkontrolliert. Zum Schluss lebte er auf 70 Quadratmetern mit 67 Katzen zusammen. Ein Tierschutzverein hat die Katzen nun abgeholt.

Tag für Tiere am 17.08.1019: Vielen Dank für Euren Besuch, die netten Gespräche und Spenden - wir haben uns sehr darüber gefreut!
Der Tag für Tiere war auch geprägt von vielen interessanten Menschen, die sich engagiert und mit ganzem Herzen für ihre leider so notwendigen Projekte einsetzen! Es war toll, euch kennen lernen zu dürfen! 

Tag für Tier am 17.08.2019 in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr am Kröpke, Hannover. Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Infostand. 

Schönheiten in Not!

 

Als Anfang Mai 2019 ein Herr anrief und um Hilfe bei der Vermittlung seiner Maine Coon und Main Coon-Norweger Mix Katzen bat, ahnten wir noch nicht, was da auf uns zukam.

 

Herr A. liebt seine Katzen und bei der Vergabe seiner Kitten machte er sich viel Mühe, und die neuen Katzeneltern konnten ihm für seine Babys kaum gut genug sein.

 

Leider machte er die bittere Erfahrung, dass einem Tierliebe zum Verhängnis werden kann! Persönliche Schicksalsschläge, wie: ein Elternteil, dem es nicht gut geht und man täglich hunderte km Auto fahren muss, um sich zu kümmern, dann doch der Tod, der verkraftet und verarbeitet werden muss, eigene gesundheitliche Problem mit zwei Schlaganfällen, Kitten die nicht vermittelt wurden und immer älter wurden, scheu wurden/blieben durch mangelnde Zeit in der wichtigsten Prägephase, unkastriert blieben, Muttertiere, die wieder gedeckt wurden, so nahm das Schicksal innerhalb von ein bis zwei Jahren einen dramatischen Verlauf. 

 

Herr A. selbst verlor irgendwann den Überblick und verfiel fatalerweise nur noch in die Opferrolle, kaufte zu horrenden Kosten Streu und Futter und war einfach nur noch hilflos. Er machte sich die Katzen zum Lebensinhalt, für den es sich lohnte zu leben.

 

Ein externer Hinweis beim Veterinäramt führte zur Überprüfung. Die geforderten Auflagen, erfüllte Herr A. nicht. Der Amtsdruck wurde größer und in seiner Not, geriet Herr A an uns.

 

In drei Etappen holten wir insgesamt 67 Katzen aus seiner etwa 70 qm großen Wohnung! Kater, kast. und unkastriert, Katzen unkastriert, jugendlich, tragend, und auch 22 Babys.

 

Durch schnelle, unkomplizierte und fachkundige Zusammenarbeit mit den Vereinen Katzenhilfe Hannover e.V., dem Geissblatthof e.V./Warpe und dem Tierheim in Braunschweig, sind alle Tiere innerhalb weniger Stunden an Ort und Stelle untergekommen und direkt oder in den nächsten Tagen medizinisch versorgt worden.

Alle Katzen sind in durchweg gesundheitlich gutem Zustand, alle sind FIV/FeLV negativ getestet, nicht unterernährt, keine Parasiten, keine Verletzungen. Einige sind jedoch sehr scheu!

 

Alle beteiligten Vereine vermitteln die Tiere nur kastriert, mit Tätowierung oder Chip markiert, geimpft, NICHT in Einzelhaltung und nur gegen Schutzgebühr und Vertrag. Die Altersspanne der zu vermittelnden Katzen beträgt zwei bis drei Jahre, bis hin zu Kitten.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Beteiligten für die Kooperation!

 

Herr A. ist sehr dankbar und überglücklich für unser aller Hilfe! 

 

Mit Genehmigung des Vet. Amtes hat er zehn Tiere zurück nehmen dürfen. Diese sind natürlich ebenfalls alle kastriert, saniert, geimpft und markiert.

 

31.05.2019,  Kerstin Küster, Hände für Pfoten e.V.

 

Von der Katzenhilfe aufgenomme Tiere:

Nährer Infos zu den einzelnen Tieren finden Sie unter der Rubrik Tiervermittlung

Schönheiten in Not! 

Main-Coons

Als Anfang Mai 2019 ein Herr anrief und um Hilfe bei der Vermittlung seiner Maine Coon –Norweger Mix Katzen bat, ahnten wir noch nicht, was da auf uns zukam.

Herr A. liebt seine Katzen und bei der Vergabe seiner Kitten machte er sich viel Mühe, und die neuen Katzeneltern konnten ihm für seine Babies kaum gut genug sein.

Einladung zur Mitglieder-Jahreshauptversammlung 2019

 

Liebe Mitglieder,

 

wir laden Sie herzlich zu unserer diesjährigen Mitglieder-Jahreshauptversammlung ein, die am 31.03.2019 in Hannover, Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, Raum 13 um 15.00 Uhr stattfinden wird (Stadtbahnlinie 1 und 2, Haltestelle Dragonerstraße).

 

Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1. Eröffnung und Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der Tagespunkte unter Annahme von Anträgen zur Änderung oder Ergänzung
  3. Abstimmung zur Verlesung des Protokolls vom 21.10.2018
  4. Bericht des Vorstandes, des Kassierers und der Kassenprüfer (Tätigkeitsbericht Anlage 1, Kassenbericht Anlage 2)
  5. Entlastung des bisherigen Vorstandes
  6. Neuwahl der Vorstandsposten Kassierer und Schriftführer (Anlage 3) sowie der Kassenprüfer und der Tierschutzinspektorin
  7. Beschluss der Mitgliederversammlung über die weitere Nutzung des Vermögens der Katzenhilfe (wg. Fortführung der Gemeinnützigkeit)
  8. Aktuelles und verschiedenes (Kastrationsverordung, Sommerbasar)

 

Vorschläge zur Tagesordnung, Einwände oder Anträge sind bis 8 Tage vor der
Jahreshauptversammlung schriftlich einzureichen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Freundliche Grüße

 

Ihr Vorstand der Katzenhilfe Hannover e.V.

 

 

Es ist geschafft !!!

 

Zum 01. Januar 2019 gilt in Hannover die neue Katzenschutzverordnung, die eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht beinhaltet. Die HAZ hat berichtet. Sie kommen direkt zum Artikel, wenn Sie auf das Bild unten klicken.

 

In ihrem Artikel hat uns die HAZ als Kontakt für Fang- und Kastrationsaktionen genannt. Das freut uns natürlich sehr. Wir sind jedoch ein privater Tierschutzverein mit begrenzten Ressourcen, da wir unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden finanzieren und keine öffentliche Gelder erhalten. Hinzu kommt, dass unsere limitierten Aufnahmeplätze zur Zeit alle belegt sind.

 

Im öffentlichen Raum ist von Seiten der Stadt das Tierheim Hannover zuständig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsbasar 2018

Ein voller Erfolg!!!

 

Zum ersten Mal fand unser Weihnachtsbasar in der IGS Linden statt, in der wir im Sommer bereits unser Sommerfest gefeiert haben. Auch der Basar war ein großer Erfolg, der uns sehr stolz gemacht hat. Stolz auf unseren Verein, auf die vielen  fleißigen und engagierten freiwilligen Helferinnen und Helfer und die tollen Ausstellerinnen und Aussteller. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die zahlreichen Besucherinnen und Besucher, die unser Fest mit Leben erfüllt und das Fest auch finanziell zugunsten von notleidenen Katzen zum Erfolg gemacht haben.

 

Wir sehen uns (hoffentlich) beim unseren Veranstaltungen nächstes Jahr in der IGS Linden wieder!

 

Ihr Vorstand

Helfer gesucht!

 

Wir sind aktuell wieder auf der Suche nach Katzenfreundinnen und Katzenfreunden, die Interesse und Zeit haben, sich unserer ehrenamtlichen Arbeit für die Tiere anzuschließen. Vor allem suchen wir aktuell Helfer für die Betreuung unserer vielen Futterplätze für freilebende Katzen in Hannover sowie Aufnahmeplätze, die Katzen aufnehmen, versorgen und in ein neues Zuhause vermitteln. Bei Interesse sprechen oder schreiben Sie uns einfach an. Nähere Infos finden Sie auch unter Wir brauchen Ihre Hilfe ...

 

 

Kastrations- und Kennzeichnungspflicht:

Wir brauchen ihre Unterstützung

 

Ein Meilenstein im Kampf um die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht in Hannover ist erreicht: Nachdem die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) am Montag, den 20.08.2018 über uns und unseren Hilferuf zu den vielen wilden Katzen in Hannover geschrieben hat, verkündetete die Stadt Hannover, noch in diesem Jahr dem Rat eine Verordnung zur Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen zur Entscheidung vorzulegen.

 

BITTE unterstützen Sie unsere Petition an den Rat der Stadt Hannover mit Ihrer Unterschrift, die neue Verordnung zu genehmigen!

 

Hier geht es zu unserer Online-Petition (einfach anklicken)

 

Hier der Link zu den entsprechenden Artikeln (einfach den Artikel anklicken):

Katzenhilfe Hannover e.V. fordert mittels Petition an den Rat der Stadt Hannover die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht (Kastrationsverordnung) einzuführen.

 

Auf Deutschlands Straßen leben ca. 2 Millionen herrenlose Straßenkatzen.

2013 wurde diesbezüglich das Tierschutzgesetz verschärft, um dieser Überpopulation entgegen zu wirken. Laut § 13b TschG sind alle Landesregierungen dazu ermächtigt, eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für herrenlose Straßenkatzen einzuführen.

 

Die Stadt Hannover blockiert seit Erlass des § 13 b TschG die Einführung einer Kastrationsverordnung, weswegen wir erneut darum kämpfen.

 

Die Aktion des nds. Ministeriums f. Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hatte vom 15.01. bis 15.03.2018 aufgrund des zunehmenden Katzenelends eine landesweite kostenlose Kastrationsaktion angesetzt und hierfür 245.000 Euro bereitgestellt. Nach zweieinhalb Wochen musste diese Kastrationsaktion beendet werden, da zu dem Zeitpunkt bereits 1.000 Kater sowie 1.500 Katzen kastriert wurden und die Mittel erschöpft waren. Derzeit wird geprüft, ob diese Aktion fortgesetzt werden kann.

 

Die zuständige Fachabteilung (Gewerbe- und Veterinärangelegenheiten) hat sich in der Vergangenheit gegen eine Kastrationsverordnung ausgesprochen. Sie begründete dies u. a. hiermit: "... solange wie sich die ortsansässigen Vereine oder Tierschützer um das Kastrieren der herrenlosen Katzen kümmern, kein Handlungsbedarf notwendig ist.“

 

Der Eingang unserer Petition ist seitens der Stadt Hannover bestätigt worden. Wir können diesem Schreiben entnehmen, dass die zuständige Fachabteilung sich hierzu erneut äußern wird. Wir hoffen, dass auf Grund der aktuellen Ereignisse diesmal eine objektive Stellungnahme und Befürwortung seitens der Fachabteilung erfolgen wird.

 

Derzeit wünscht die Fachabteilung erneut Kastrationszahlen der ortsansässigen Vereine. Es wird begründet, dass nur aufgrund vorliegender Kastrationszahlen eine Entscheidung getroffen werden kann. Dies ist nicht richtig. In der Vergangenheit haben wir Zahlen vorgelegt, dennoch hat die Fachabteilung eine Kastrationsverordnung nicht befürwortet.

 

Für die Kommunen und Gemeinden bedeutet eine Kastrations- und Registrierpflicht langfristig sogar eine finanzielle Entlastung: Denn wenn die Population herrenloser Katzen aufgrund der Kastrations- und Registrierpflicht eingedämmt werden kann, werden weniger Katzen als „Fundtiere“ in den ortsansässigen Tierschutzvereinen enden. Denn über das Fundrecht ist die öffentliche Hand verpflichtet, diese Katzen tiergerecht unterzubringen und die Kosten zu tragen. Fazit: weniger heimatlose Katzen bedeuten nicht nur weniger Tierleid, sondern auch finanzielle Einsparungen für den Steuerzahler.

 

Bitte unterstützen Sie uns hierbei:

Jeder Bürger der Stadt Hannover kann ebenfalls eine Petition einreichen und die Kastrationsverordnung fordern.

 

Unser Sommerfest 2018

Erfolgreich in der neuen Location!!!

 

Unsere erste Veranstaltung in der IGS Linden war ein voller Erfolg. Dies haben wir vor allem den fleißigen und engagierten freiwilligen Helferinnen und Helfern zu verdanken, die den Auf- und Abbau gestemmt haben, gegrillt, verkauft und unsere vielen Gäste empfangen und umsorgt haben. Der gesamte Vorstand bedankt sich an dieser Stelle nochmal sehr herzlich bei allen!!! Ohne euch hätten wir das Sommerfest nicht auf die Beine stellen können.

 

Unser Dank geht auch an die vielen Ausstellerinnen und Aussteller, die den Besuchern kreative, attraktive und tolle Produkte angeboten haben.

 

Und zu guter Letzt danken wir unseren vielen Besucherinnen und Besuchern, die unser Fest mit Leben erfüllt und das Fest auch finanziell zugunsten von notleidenen Katzen zum Erfolg gemacht haben.

 

Wir sehen uns (hoffentlich) beim diesjährigen Weihnachtsbasar in der IGS Linden wieder!

 

Ihr Vorstand

DRINGEND!

Freiwillige zur Betreuung von Futterplätzen gesucht


 

Leider haben wir zur Zeit einen Personalnotstand bei der Betreuung von Futterplätzen in Hannover. Diese sind Stellen, wo freilebende Katzen regelmäßig gefüttert werden. Da sich die Plätze meist an abgelegenen Stellen befinden und man Futter, Wasser und Näpfe transportieren muss, benötigt man in der Regel ein Auto. Bei Interesse einfach melden!

 

Sommerfest der Kleintierpraxis Herrenhausen 2016

​am Samstag, 14. August 2016 von 11 bis 16 Uhr

  • Tag der offenen Tür
  • Tombola
  • Tierheim Hannover mit Glücksrad
  • Hundeschule „Herz und Schnauze“ mit
    Mitmach-Parcours für Hunde
  • Essen und Trinken
  • Und vieles mehr…

 

Kleintierpraxis Herrenhausen

Alte Herrenhäuser Str. 47

30419 Hannover

 

 

 

Weihnachtsbasar 2015

 

Unser diesjähriger Weihnachtsbasar am 22.11.2015 war wieder eine schöne Veranstaltung.

 

Wir haben uns über viele Besucher gefreut und konnten mit unserem Kuchen- und Grillstand, unseren Flohmärkten und unserer Tombola wieder Geld einnehmen, dass den Katzen zu Gute kommt.

 

Unsere Bildergalerie:

 

 

Sommerfest 2015

 

am Sonntag, 07. Juni 2015

von 13 bis 17 Uhr

 

Unser diesjähriges Sommerfest hat allen viel Spass gemacht und wir danken allen Besucherinnen und Besuchern, vor allem aber den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihr tolles Engagement.

 

Nachfolgend ein paar Fotos unseres Sommerfestes 2015:

 

Weihnachtsbasar 2014

 

Am Sonntag, den 23.11.2014 fand wieder unser jährlicher Weihnachtsbasar statt.

 

Wir haben uns über viele Besucher gefreut und konnten mit unserem Kuchen- und Grillstand, unseren Flohmärkten und unserer Tombola wieder viel Geld einnehmen, dass den Katzen zu Gute kommt.

 

Sammeln Sie ein paar nette Eindrücke in unserer Bildergalerie!

 

Zur Bildergalerie:

 

 

Sommerfest 2014

 

am Sonntag, 06. Juli

von 13 bis 17 Uhr

 

Trotz heißer Temperaturen haben wir wieder ein schönes Sommerfest gefeiert und danken allen Besucherinnen und Besuchern, vor allem aber den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihr tolles Engagement.

 

Nachfolgend ein paar Fotos unseres diesjährigen Sommerfestes:

Summe unserer Tierarztkosten im Jahr 2021

(Stand: 21. Juli)

13.591 €

Vielen Dank, dass wir das durch Ihre Hilfe ermöglichen konnten!

 

Wir brauchen Sie !!!

 

Sie haben Interesse, uns aktiv zu unterstützen? Das würde uns freuen und unserer Arbeit sehr helfen. Hier benötigen wir besonders dringend Unterstützung:

 

Aufnahmeplätze für Katzen, die dann in ein neues Zuhause vermittelt werden.

 

Mithilfe bei unseren Veranstaltungen Sommerfest und Weihnachtsbasar (Auf- und Abbau, Standbetreuung etc.)

 

Betreuung von Futterstellen im Stadtgebiet

 

Dauerpflegeplätze für nicht zu vermittelnde Katzen.

 

Weitere Infos unter

Wir brauchen Ihre Hilfe ...

 

 

Direkt spenden mit Paypal:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katzenhilfe Hannover e.V.